La Palma Aktuell



Kalenderblatt | Ferienhäuser | Newsarchiv | Interne Suchmaschine | Email an uns

zurück zur Kolchose | nächster Wochenbericht | letzter Wochenbericht


Die Woche vom 1.5. - 8.5.


Jetzt geht die Arbeit richtig los. Die kleinen Raupen wachsen jetzt schnell und jeden Tag müssen wir jetzt mindestens zweimal frische und zarte Maulbeerblätter besorgen. Uns ist aufgefallen, dass die Raupen nur die kleinen und ganz frischen Blätter fressen und die größeren und schon angetrockneten nicht anrühren.

Zuerst verfärbten sich die Raupen hinten weiß, inzwischen ist der ganze Körper aber bereits hell. In einem Buch haben wir gelesen, dass die Raupen sich am 7. oder 8. Tag ihres Lebens das erste Mal häuten, das haben wir aber noch nicht beobachten können.

Jetzt sind die Raupen fast einen Zentimeter lang und fressen immer schneller. Immer wenn man frische Blätter auf die Raupen legt, krabbeln diese auf das frische Blatt und bleiben dort, bis das ganze Blatt aussieht wie ein grünes Sieb.

Wir haben gelernt, dass die Raupe eigentlich "Chinesischer Maulbeerspinner" heißt, die Wissenschaftler sagen auch "Bombyx Mori". Eine ganz interessante Webseite haben wir noch zu den Seidenraupen gefunden, dort wird alles noch mal ganz ausführlich erklärt.



Bombyx mori drei Tage nach dem Schlüpfen


Diese Bild zeigt die Raupen drei Tage alt und auch eine leere Eihülle.


Die Seidenraupen genau eine Woche alt


Hier sieht man die Seidenraupen nach genau einer Woche.



Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns jederzeit an oder schicken Sie uns ein Fax oder eine Mail!
Ihre Familie Ingrid & Mathias Siebold
Calle el Torréon 5/7
E-38750 El Paso
La Palma, Islas Canarias, Spanien
Tel & Fax von Deutschland: + 34 922 497216
email: m.siebold@la-palma-urlaub.de
Kanarische Ferienhäuser auf La Palma