Aktuelle Nachrichten | Ferienhäuser | Newsarchiv | Interne Suchmaschine | Email an uns



Paul


Paul, es kann nur einen geben
              



D Ein namhaftes Anwaltsbüro aus Dauntaun Mainhätten ist bereits beauftragt worden Pauls Persönlichkeitsrechte zu vertreten, die ersten Plagiate sind aufgetaucht und bevor es nun zu Millionenschäden kommt, müssen wir robust reagieren. - Ein Leser hatte uns darauf aufmerksam gemacht, dass Paul nicht mehr alleine ist auf dieser Welt, andere wollen sich an seinem Weltruhm bereichern. (Weltruhm deshalb, denn man liest uns sogar in Österreich) - Ich kann allen nur anraten Pauls Persönlichkeitsrechte und auch das Recht am eigenen Bild nicht antasten zu wollen, da kennt der Herr keinen Spaß. Wer nachgemachte Pauls in Umlauf oder Verkehr bringt, oder mit nachgemachten oder in Umlauf gebrachten Pauls Verkehr hat, der wird mit dem Verzehr von 15 Kilo Tierkadaver, vornehmlich aus meiner Heimat Niederbayern bestraft. - Da soll es im Moment billige Chargen geben. - Das nur mal so vorneweg, das ist aber auch wirklich ein dickes Ei, welches sich da eine Plüschtierfirma geleistet hat, haben die doch tatsächlich einen Kater ins Aufgebot genommen, der ein Ebenbild des Paul sein könnte. - Ich weiß, dass er der schönste Paul der Welt ist, er übrigens auch, aber das ist nun mal so wenn man der einzige ist, an solchen Aussagen habe ich mich früher auch immer schadlos gehalten. Wäre doch noch schöner, da könnte man doch gleich hingehen und mein Photo als Vorlage für Remakes von "Die Glorreichen Sieben" nehmen, in der Realityversion mit dem Arbeitstitel "Die Faltigen Sieben" betitelt, so was kann man doch nicht machen, das geht auf keine Katzenhaut. - Paul ist gekränkt und alleine die Kosten für Felintherapeuten und die psychische Stabilisierung durch Biophotonen und Akupunktur nach Prof. Dr. Katzenschwingel belaufen sich bereits auf mehrere hundert Dosen Sheeba. - Gut, das holen die Anwälte locker alles wieder raus, aber es geht uns doch nicht um Geld, so etwas würde uns nie einfallen, es geht nur um die Ehre und Würde des Don Paul, denn es kann nur einen geben. - Da steckt gewaltige kriminelle Energie dahinter, will man doch für ein Plagiat Pauls glatte 145 Euro haben, bei Pauls Berühmtheitsgrad verkauft die Firma davon locker 1.000.000 Million Stück, geht dann an die Börse und kauft davon die Deutsche Bundesbahn, wahlweise mit oder ohne Streckennetz. - Dann aber bitte umbenennen in Pauls Bahn, das "Bund" muss ja dann eh weg und Paul ist kein Deutscher, Paul ist ein Paulaner. - Wo wir jetzt schon dabei sind, da könnten wir ja auch gleich noch diese nette bayrische Brauerei verklagen, die sich doch glatt so nennt wie unser "himself", das gibt wieder ein lockeres Sümmchen. - Du sollst keinen anderen Paul haben neben mir gibt mir da ein fordernder Blick zu verstehen und ich will bei meinem Herrn nicht in Ungnade fallen, das ist genau so wie bei La Palma, vieles nennt sich so ähnlich und tut so als ob. - Nichts da, es gibt nur einen Paul und alles andere ist Kopie, es ist halt nicht alles Paul was schnurrt.



zum nächsten Paul...



Paul



Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns jederzeit an oder schicken Sie uns ein Fax oder eine Mail!
Ihre Familie Ingrid & Mathias Siebold
Calle el Torreón 5/7
E-38750 El Paso
La Palma, Islas Canarias, Spanien
Tel & Fax von Deutschland: + 34 922 497216
email: m.siebold@la-palma-urlaub.de
Kanarische Ferienhäuser auf La Palma