Kalenderblatt | Ferienhäuser | Newsarchiv | Interne Suchmaschine | Email an uns

“LA ISLA QUE QUEREMOS, LA ISLA QUE NO QUEREMOS”

Concurso de Fotografía Socioambiental La Palma, organisada por la Asamblea Ecologista de La Palma

Die Insel die wir wollen und die Insel die wir nicht wollen

Photowettbewerb, organisiert von der Asamblea Ecologista de La Palma




Die Insel die wir wollen, die Insel die wir nicht wollen

Die "Asamblea Ecologista" ist eine der aktivsten Organisationen hier auf La Palma welche sich für den Umweltschutz einsetzt. - Inzwischen hat es die stachelige Gruppe auch geschafft, regelmäßig in die, sonst so hierarchietreue Lokalpresse zu gelangen, und erreicht auf diese Art und Weise eine große Bevölkerungsgruppe. Dabei legt man immer wieder neue Aktionen auf, da war die Unterschriftensammlung gegen den touristischen Sondernutzungsplan und gegen die Golfplätze, welche massenhaft Aufmerksamkeit hervorgerufen haben und die Inselregierung ganz schön zum Schwitzen brachte, da man einfach nicht mehr behaupten kann, die Umweltschutzorganisationen hier auf La Palma repräsentierten nur eine Hand voll "Erleuchteter", wie man besorgte und aufmerksame Bürger dieser Insel mal beleidigte. - Neueste Aktion ist ein Photowettbewerb, der sich nicht nur als Anklage gegen Umweltfrevel versteht, sondern auf der anderen Seite auch die Vorzüge dieser Insel aufzeigen soll, im Vergleichsverfahren. Da soll der interessierte Bürger zwei Photos einsenden, einmal mit der Anklage oder dem Hinweis auf einen Missstand und auf dem zweiten Photo soll dann der Wunschzustand abgebildet sein, so wie der Betrachter der Insel sich das vorstellt. - Es können alle Themen und Landschaften angegangen werden, wichtig ist es halt photographisch einen Punkt festzuhalten, wie wir diese Insel nicht haben wollen und auf einem zweiten, so wie wir uns das für diese kleine und grüne Insel vorstellen. - Dazu schickt man die zwei Photos an die "Asamblea Ecologista", nennt einen "Nick" unter dem die Photos veröffentlicht werden sollen. Man muss allerdings auch noch in der E-Mail seinen wirklichen Namen angeben und auch seine Ausweisnummer, davon wird aber nichts veröffentlicht. - Dazu bitte noch wo die Aufnahmen gemacht wurden und ein knapper Kommentar dazu, der kann auch aus einem einzigen Satz bestehen, was man damit ausdrücken will.

Ich habe nicht mal richtig nachgelesen, was es denn irgendwann zu gewinnen gibt, denn das scheint mir eigentlich mindestens nur zweitrangig zu sein, vielmehr wäre es doch eine gute Idee, seine Beunruhigung über Umweltprobleme hier auf La Palma visuell einfach konsumierbar darzustellen. - Je mehr daran teilnehmen, umso größer wird das Presseecho darüber ausfallen und umso mehr Stimmengewalt erhält damit jeder einzelne Warner. - Mit dieser Aktion wendet man sich nicht grundsätzlich gegen etwas, sondern zeigt vielmehr auch die positive Seite auf, die ja auf dieser Insel noch deutlich in der Mehrheit vorhanden ist. - Das erscheint mir ganz wichtig, denn wir wollen ja nicht einfach immer nur anklagen oder dahinjammern, sondern auch eine Möglichkeit und einen Weg aufzeichnen, welcher für diese Insel doch der vielversprechendere sei. Dabei natürlich immer wissend, es ist die subjektive Meinung eines Individuums, aber es fällt bei den ersten Einsendungen bereits auf, wie groß der Einklang und der Wunsch der Einsender nach einer "Heilen Inselwelt" ist. - Ich werde begleitend auch alle Photos auf meiner Seite bringen, mit den übersetzten Kommentaren. - Wer selber daran teilnehmen will, der muss sich allerdings direkt an die "Asamblea Ecologista" wenden, denn die sind alleinige Ausrichter dieser unterstützenswerten Aktion. - Dort werden die Photos und Kommentare in einer Seite mit Blogfunktionen gestellt, bei mir erscheinen sie im einfachen, schnellen und fast schon "zeitlos" zu betitelndem htm-Format. - Also schicken Sie die Photos nicht mir, sondern direkt an den Urheber dieser guten Aktion. - Keine Angst vor dem Kommentar, der kann auch auf Englisch oder Deutsch verfasst werden, die Mitglieder der Asamblea Ecologista sind Menschen, die mehr als nur eine Sprache sprechen und verstehen. - Es würde mich freuen, wenn möglichst viele Menschen welche an dieser Insel sorgend interessiert sind, und dazu gehören natürlich die Besucher La Palma genau so, ihr Freud und Leid mit La Palma photographisch ausdrücken wollen.

Zur einfachen Übersicht auf meiner Seite geht es HIER
Zur Blogübersicht der Asamblea Ecologista geht es HIER
Zu den Teilnahmebedingungen auf Spanisch geht es HIER (PDF)
Zu den verkürzten Teilnahmebedingungen auf Deutsch geht es HIER
Zur E-Mail Adresse an welche Sie die Photos senden geht es HIER





Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns jederzeit an oder schicken Sie uns ein Fax oder eine Mail!
Ihre Familie Ingrid & Mathias Siebold
Calle el Torreón 5/7
E-38750 El Paso
La Palma, Islas Canarias, Spanien
Tel & Fax von Deutschland: + 34 922 497216
email: m.siebold@la-palma-urlaub.de
Kanarische Ferienhäuser auf La Palma