News | Kalenderblatt | Ferienhäuser | Newsarchiv | Interne Suchmaschine | Email an uns

La Palma
La Palma Astrophysik, Beiträge von Klaus Fuhrmann



Der Himmel über La Palma

von Klaus Fuhrmann
          
Archiv

ältere Beiträge



Liebe Feriengäste, Liebe Inselbewohner,

wer von Ihnen hat nicht schon mal des Nachts seinen Blick an den Himmel hier auf La Palma gerichtet und die Vielzahl der zu beobachtenden Sterne bewundert. Und wenn nicht gerade auch der Mond bereits aufgegangen war, so wird sich vor Ihren Augen womöglich auch ein weißlich schimmerndes, erstaunlich fein strukturiertes, und den ganzen Himmel über- spannendes Etwas ausgebreitet haben. "Soll d a s jetzt etwa die Milchstraße sein?" werden Sie sich vielleicht gefragt haben. Gewiss, diese wird Ihnen schon vorher ein Begriff gewesen sein, und in heimatlichen Gefilden werden Sie die Milchstraße vielleicht auch schon einmal ansatzweise wahrgenommen haben. Aber das, was sich Ihnen nun hier präsentierte, werden sie in dieser Intensität so wohl nicht vermutet haben. "Unglaublich" mag es Ihnen durch den Kopf geschossen sein, und in der Tat der nächtliche Sternen- himmel über La Palma ist unglaublich beeindruckend. Kein Wunder, daß hier mittlerweile die bedeutendste Sternwarte Europas auf dem in 2400 m Höhe gelegenen Roque de los Muchachos steht und vielen Forschern die für sie idealen Beobachtungsbedingungen verschafft.

Was aber hat es mit dieser Milchstraße auf sich? Wie läßt sich das Gewirr der schon mit bloßen Augen scheinbar "unzähligen" Sterne einordnen? Eine erste Antwort ergibt sich allein dadurch, daß nahezu alles, was wir "dort oben" sehen, jünger als 8 Milliarden Jahre ist. Sicher, das ist ein sehr langer Zeitraum, aber dennoch kaum mehr als das halbe Alter des Universums.

"Und davor?" werden Sie nun fragen. Da gab es auch schon eine Milchstraße. Diese hat ein Alter von 12 oder gar 13 Milliarden Jahren, ist aber mittlerweile schon fast bis zur Unkenntlichkeit ausgebrannt. Erst in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts fand der niederländische Astronom Jan Hendrik Oort erste Hinweise für diese "dunkle Materie", und erst seit Ende der 1980er Jahre ist ihre Existenz zur allgemeinen Anerkennung unter den Astrophysikern gelangt…

Zu den wenigen sehr hellen Sternen, die uns von dieser alten Milchstraße Kenntnis geben, gehört übrigens der berühmte Arkturus, den man vor allem im Frühling sieht. Da aber hier auf La Palma wohl in jeder Jahreszeit Frühling zu sein scheint und man beinahe jede Nacht den Himmel für sich entdecken kann, werden Sie hier einige Hintergrundinformationen erhalten, die Ihr Interesse für den nächtlichen Sternenhimmel fördern mag.


Zum Autor:

Klaus Fuhrmann, 45, hat über 20 Jahre in Göttingen, München, und Garching als Astrophysiker gearbeitet. Seit 2004 lebt und arbeitet er hier auf La Palma.




Ihre Familie Ingrid & Mathias Siebold
Calle el Torreón 5/7
E-38750 El Paso
La Palma, Islas Canarias, Spanien
Tel & Fax von Deutschland: + 34 922 497216
email: m.siebold@la-palma-urlaub.de
Kanarische Ferienhäuser auf La Palma