News | Kalenderblatt | Ferienhäuser | Newsarchiv | Interne Suchmaschine | Email an uns

La Palma
Himmelsbeobachtung auf La Palma, von und mit Torsten Güths



Der Sternenhimmel im Januar
(Monatsmitte 22Uhr La Palma Sommerzeit)
nächster Monat
Februar
zurück
zum Archiv




Ein frohes, neues Jahr wünschen wir Ihnen! Möge es Ihnen Glück und Liebe bringen! Und auch viele schöne sternenreiche Nächte!
Am Jahresbeginn fragen sich viele Menschen, was ihnen das neue Jahr wohl bringen wird. Das ist natürlich ein Signal für unsere Astrologen, die wieder geheimnisvolle Vorhersagen aus dem Stand der Planeten und Sterne ablesen wollen und sie für gutes Geld in Massenmedien verbreiten. Doch wollen wir uns ja an dieser Stelle nur an der Pracht des Palmerischen Sternenhimmels erfreuen. Vielleicht kann ja der Eine oder Andere daraus Ruhe und Kraft schöpfen um seine Lebensziele zu verwirklichen.

Die klaren Winternächte sind berühmt dafür, dass eine ganze Palette von hellen Sternen funkeln. Die markante Konstellation des Orions, der mit seinen hellen Sternen Beteigeuze und Rigel auffällt, kann getrost als Winterwahrzeichen gelten. Zwischen Beteigeuze und Rigel stehen die drei Gürtelsterne in einer Reihe und darunter das sog. Schwertgehänge, daß den prächtigen Orionnebel beherbergt. Südöstlich vom Orion erkennen wir als hellsten Stern des Nachthimmels den Sirius, der in nur knapp 9 Lichtjahren Entfernung von uns verweilt. Er ist der Hauptstern im Sternbild "Großer Hund". Westlich davon ist der Hase. Weiter in Richtung des südlichen Horizonts stoßen wir auf eine weitere sehr helle Sonne: Es ist Kanopus, der Hauptstern im Sternbild "Schiffskiel". Er ist der zweit hellste Stern nach Sirius und vom europäischen Festland aus nicht beobachtbar.

Weiter in Richtung Zenit sind die Zwillinge, der Stier und der Fuhrmann auffindbar. Hauptstern Capella im Fuhrmann ist der sechsthellste Fixstern, mindestens ein Doppelsternsystem dessen Komponenten in ca. 45 Lichtjahren Entfernung von uns mit der Leuchtkraft von 160 Sonnen strahlen.

Vom Zenit ausgehend in Richtung Nordwesten sehen wir die Konstellationen Perseus und Cassiopeia. Blicken wir von der Cassiopeia noch ein Stück weiter in Richtung Westen, so können wir den Spiralnebel in der Andromeda erkennen, eine Milchstraße wie die unsrige. Er ist ein typisches Objekt des Herbstnachthimmels und verabschiedet sich mit den weiteren Herbststernbildern Pegasus, Widder, Dreieck und den Fischen von uns.

Die ersten Frühlingssternbilder tauchen aus dem östlichen Horizontdunst auf und signalisieren uns besonders in Mitteleuropa: Es wird bald wärmer! Als prominenter Vertreter sei hier der Löwe genannt. Das Gebiet zwischen Großer Wagen, Löwe und Jungfrau hat den von der Erde aus am Besten erkennbaren Galaxienhaufen: Den Virgocluster. Allerdings benötigen wir ein großes Fernglas bzw. ein Teleskop, um auch die helleren Exemplare als Nebelfleckchen zu erkennen.

Der Sonnenlauf
Im Januar wandert die Sonne durch die Sternbilder Schütze und Steinbock.


nächster Monat
Februar
zurück
zum Archiv





Ihre Familie Ingrid & Mathias Siebold
Calle el Torreón 5/7
E-38750 El Paso
La Palma, Islas Canarias, Spanien
Tel & Fax von Deutschland: + 34 922 497216
email: m.siebold@la-palma-urlaub.de
Kanarische Ferienhäuser auf La Palma